• Waterways&Ports Sabik MarineWaterways&Ports Sabik Marine
  • Waterways&Ports Sabik MarineWaterways&Ports Sabik Marine
  • Waterways&Ports Sabik MarineWaterways&Ports Sabik Marine
  • Waterways&Ports Sabik MarineWaterways&Ports Sabik Marine
  • Waterways&Ports Sabik MarineWaterways&Ports Sabik Marine

Brunei 2

Sabik-Seelaternen erleichtern die Navigation auf dem Temburong 

Als Teil des Nationalen Entwicklungsplans 2007-2012 wurden entlang des Temburong in Brunei Signalanlagen von Sabik installiert. Der Verkehr auf dem Fluss hat im Laufe der Jahre zugenommen. Damit haben erhöhte Sicherheit für Passagiere sowie eine erleichterte Passage von Schiffen auf dem Fluss an Bedeutung gewonnen. Sabik-Signalsysteme wurden von der Regierung von Brunei wegen ihrer bekannten Zuverlässigkeit, Robustheit und ihres geringen Energieverbrauchs ausgewählt. Bei diesen Produkten kommen SC155II-Laternen mit Immarsat-Überwachung über den WebSCADA-Server zum Einsatz, über den eine satellitengesteuerte Fernüberwachung der Laternen möglich ist.

Lesen Sie mehr... (pdf eng)

 

svalbard

Ein neu gestalteter modularer Leuchtturm der norwegischen Küstenverwaltung bricht mit Sabik-Laternen das Eis im Svalbard-Archipel

Im Jahr 2010 wurde der nördlichste solarbetriebene Leuchtturm Norwegens nach Plänen der norwegischen Küstenverwaltung völlig umgestaltet und mit Sabik-Laternen als Navigationshilfe ausgestattet. Die LED 350-Laterne ist auf die nördlichen Eisverhältnisse ausgelegt und wurde speziell an den von der norwegischen Küstenverwaltung entworfenen stilvoll-eleganten Unterbau angepasst.

Lesen Sie mehr...(pdf eng)

 

Indonesia 5

Sabik Laternen ”show the way” in Indonesien

Bereits seit 2007 liefert Sabik seine Laternen an verschiedene Standorte in Indonesien. Das Gesamtprojekt wird von Sabik´s regionalen Vertriebshändler PT Terravision koordiniert, der sich seit Jahren als verlässlicher Partner für die Lieferung, Installation und Implementierung von Sabik-Laternen und –Systemen in Indonesien bewährt hat. Für PT Terravision steht die Navigationssicherheit für die indonesische Schifffahrt an erster Stelle.

 

Lesen Sie mehr (pdf eng) ...

Buoy MPV Archangelsk port smallSABIK LED Laternen schützen Leben und sparen Kosten im Hafen von Archangelsk, Russland

Sabik lieferte LED Laternen für die Gewährleistung der Sicherheit im Zuständigkeitsgebiet der Archangelsk Geschäftsstelle von FGUP ”Rosmorport”, welches sich vom Becken des Weißen Meeres; Archangelsk, Onega mit Belomorsk und den Solowezki-Inseln, über den Hafen in Mesen bis hin zum Barentssee-Hafen in Naryan-Mar erstreckt. Zukünftig wird auch der Hafen Sabetta am Obbusen der Karasee in diesen Zuständigkeitsbereich fallen.

Bei den innerhalb des Projektes verwendeten Produkte handelte es sich um feste Seezeichen, insbesondere Richtfeuer, und schwimmende Bojen, insbesondere Saison-Bojen. Als Hafeneinfahrt sind Sabik LS 100, LO 200 und LO 200H Laternen eingesetzt worden. Alle Eisbojen sind mit Sabik VP LED und MPC LED Laternen ausgerüstet. Für die saisonal im Sommer eingesetzten Bojen wurden vorrangig Solarkompaktsysteme verwendet, wie die SC110 und die M650H. Lesen Sie mehr (pdf eng)

Slovenian structure

Slowenien - Eine Spezialstruktur für Carmanah M550-Laternen einfach installiert

Der Sabik-Distributor Heliant bietet eine einfach und schnell zu installierende Spezialstruktur für Carmanah- und Sabik-Laternen an, die als stabiler Laternenhalter verwendet werden kann. Diese Aluminium-Struktur wurde kürzlich als Lösung mit Carmanah 550-Laternen an Costruzioni Generali Xodo geliefert - eine Firma, die sich mit Nassbaggerarbeiten und Erdarbeiten beschäftigt. Sie hatten in kurzer Zeit das Problem zu lösen, ein Schwimmrohr mit Markierungen für die Schifffahrt zu versehen. Über das Schwimmrohr wird Sand vom Meeresboden gesaugt und dann an den Strand von Sloweniens Küste transportiert. Lesen Sie mehr (pdf eng)

LED350H 5tiersSabik´s LED 350H Laterne, ausgestattet mit fünf LED-Ebenen, befeuert historischen Hafen in Neuseeland - über 30 Seemeilen Reichweite.

Seit über 30 Jahren liefert Sabik LED Laternen in die ganze Welt. Auch im Jahr 2015 haben wir wieder Speziallösungen für Anwendungen an extremen Standorte installiert und dabei auch LED 350H Laternen mit unterschiedlichen LED-Ebenen eingesetzt. Erst kürzlich wurde für ein Projekt in Neuseeland eine LED 350H mit fünf LED-Ebenen in Godley Head auf der Halbinsel Banks montiert um dort die nördlichen Hafeneinfahrt von Lyttelton zu befeuern.

Lesen Sie mehr..(pdf eng)

M650H weist den Weg auf den Kanälen von Venedig

M650H weist den Weg auf den Kanälen von Venedig 

Die italienische Stadt Venedig ist Europas größte autofreie Stadt. Für den Transport von Personen und Material werden dort nur die Wasserwege genutzt. Statt Straßen gibt es dort ein enges Netz aus Kanälen. SABIK Marine hat zusammen mit dem italienischen Distributor Heliant im Sommer 2016 ein interessantes Projekt für die venezianische Verkehrsgesellschaft realisiert. Ziel war es, wichtige Kanalrouten zu kennzeichnen. Hierfür wurden unsere solarbetriebenen Carmanah M650H Laternen ausgewählt. Mehr Informationen (PDF). 

 

Russian ports 1

Sabik erleuchtet russische Häfen

Russische Häfen haben ganzjährig bei wechselhaften Wetterverhältnissen ein starkes Verkehrsaufkommen zu verzeichnen. Einige der größten Häfen in der Schwarzmeerregion stehen unter der Leitung der Hafenverwaltung Rossmorport. Noworossijsk ist der größte Hafen in Südrussland, weitere Häfen sind Gelendschik, Anapa, Jeisk, Temrjuk, Taman, Kaukasus und Tuapse. Über diese Häfen wurden im Jahr 2013 ca. 30% des gesamten Warenumschlags in Russland abgewickelt, das entspricht ca. 174 Millionen Tonnen. Davon entfielen 113 Millionen Tonnen oder 19% des gesamten russischen Warenumschlags auf Noworossijsk.

Lesen Sie mehr...(pdf eng)

 

701 with GPS sync at marina small

Carmanah-produkte wreden von der Maritime & Port Authority Singapore als zuverlässig und langlebig sehr geschätzt

Durch den Distributor Kemsa (Far Eeast) Pte. Ltd. haben Marinelaternen von Carmanah einen hohen Stellenwert in Singapore. Seit dem ersten Versuch im Jahr 2000 mit dem Typ M701 setzt die Maritime & Ports Authority (MPA) Carmanah 3NM-Marinelaternen als küstennahe Seezeichen ein. Die ersten M701 waren 8 Jahre im Einsatz und wurden 2009 gegen das neuere Model M708 mit 4NM Tragweite getauscht. Seitdem arbeiten die Systeme bis heute wartungsfrei und bislang ohne Austausch der Batterie. Lesen Sie mehr (pdf eng)